Herzlich Willkommen auf den Seiten von St. Marien, der Stadtkirche im Herzen von Winsen (Luhe).

Taizé-Andacht & Krabbelgottesdienst

Am Freitag, 23. Juni, findet um 19 Uhr eine Taizé-Andacht in der St.-Marien-Kirche statt. Pastor Markus Kalmbach lädt zum Gebet für den Frieden herzlich ein und freut sich auf viele Besucher. Die Jüngsten sind am Sonntag, 25. Juni, um 11.30 Uhr mit ihren Eltern und Großeltern zum Krabbelgottesdienst mit Pastor Kalmbach eingeladen.

Gottesdienst mit Dorothea am 2.7.2017

Am 02.07.2017 um 10.00 Uhr feiern wir im Dorotheajahr anlässlich ihres 400. Todestages einen besonderen Gottesdienst. Am Sonntag nach Herzogin Dorotheas Geburtstag werden Mitglieder des Heimat- und Museumsvereines in historischen Gewändern der Renaissance am Gottesdienst teilnehmen. Wir werden uns an Sitten und Gebräche der zeit von vor 400 Jahre erinnern und uns dabei unserer besonderen protestantischen Geschichte bewusst werden. Auch dies ist ein Gottesdienst im Rahmen des Jubiläumsjahres der Reformation. Weiterlesen »

Gottesdienst an Himmelfahrt

Auf der Marienbühne in Winsen wurde im Open Air-Gottesdienst an Himmelfahrt unter anderem auch für den Frieden in der Stadt und in unserem Land gebetet. Den Gottesdienst haben Sup. Chr. Berndt und Diakon I. Volkmer der katholischen Gemeinde gestaltet. Zu Gast waren auch der Imam und andere Mitglieder der türkisch-muslimischen Gemeinde in Winsen.

Die neue Offene Tür ist da

Stöbern Sie hier in der neuen Gemeindebriefausgabe der Offenen Tür. Viel Spaß beim Lesen…

Joyful Voices gehört nun zu St. Marien

Der Gospelchor Joyful Voices ist ab sofort fester Bestandteil der Kirchenmusik von St. Marien. Am Dienstag den 4.4.2017 trafen sich Vertreter der Kirchengemeinde St. Marien und des Gospelchores Joyful Voices um den Beitritt schriftlich zu besiegeln. Joyful Voices wurde bereits im Jahr 2001 gegründet und steht seit dem unter der professionellen Leitung von Christoph Grothaus. Weiterlesen »

Der Sonntagsmaler

„Sonntags-Maler“ Hans Hentschel zeichnet die Geschichte von Martin Luther. Jeden Monat gibt es einen neuen Film zu Martin Luther’s Leben. Sehr sehenswert

Über diesen Link gelangen Sie zu den Filmen.

 

Ökumenischer Kanzeltausch am Sonntag in Winsen

Der katholische Pfarrer Piotr Matlok heißt die evangelisch lutherische Pastorin Ulrike Koehn zum Kanzeltausch in der Kirche Guter Hirt willkommen.

Erinnerungen heilen – Jesus Christus bezeugen

Ein ganzes Jahr lang feiern die evangelischen Kirchen „500 Jahre Reformation“ mit großen und kleinen Veranstaltungen. Die evangelischen Gemeinden St. Marien und St. Jakobus in Winsen (Luhe) tun das in guter Nachbarschaft mit den katholischen Mitchristinnen und Mitchristen. „Es ist eine wichtige Erfahrung nach einer schwierigen und leidvollen Geschichte der Trennung der katholischen und evangelischen Kirche dieses Fest in geteilter Freude zu begehen und auf das viele Gute zu blicken, das katholische und evangelische Christen gemeinsam haben,“ sagt Pastorin Ulrike Koehn von der Kirchengemeinde St. Marien. Die Leitungen der beiden Kirchen regten an, im Rahmen des Reformationsgedenkens ein Christusfest zu feiern. „In Winsen haben wir die Idee gern aufgegriffen und werden am Sonntag den 12. März einen Kanzeltausch zwischen der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde durchführen“, ergänzt Pfarrer Piotr Matlok. Um 10 Uhr findet am kommenden Sonntag in der St.-Marien-Kirche der Gottesdienst mit Pfarrer Piotr Matlok und Pastorin Simone Uhlemeyer Junghans statt. In der Kirche Guter Hirten werden um 11 Uhr Pastorin Ulrike Koehn und Diakon Ingolf Volkmer den Gottesdienst gestalten. Die Liturgie stellt die Versöhnung in den Mittelpunkt und richtet die Gemeinde auf die gemeinsame Mitte aus.

Wintergespräch in der Schloßkapelle

Am Mittwoch, 08. März um 19.00 Uhr, wird die Reihe der Wintergespräche der Kirchengemeinde St. Marien fortgesetzt. Anlässlich des Reformationsjubiläums finden in diesem Jahr die Wintergespräche in der Schlosskapelle statt.

Prof. Dr. Johann Anselm Steiger der Universität Hamburg wird in seinem Vortrag  „Reformatorische Bildwelten in Lüneburg“ auch auf diesen besonderen Ort, die Winsener Schloßkapelle, eingehen.

Weiterlesen »

Werden Sie Pate für ein Kind in Swasiland

Der Kirchenkreis Winsen wird im Sommer 2017 gemeinsam mit der Hilfsorganisation „Hands at Work“ in Südafrika eine Art SOS-Kinderdorf in Swasiland, im südlichen Afrika, aufbauen. Gemeinsam mit dem Leiter von „Hands at Work“, George Snyman entstand die Idee, für 50 Waisenkinder eine feste Anlaufstelle zu schaffen und so etwas wie ein SOS-Kinderdorf entstehen zu lassen. Damit die dort lebenden Waisenkinder mit Essen und Kleidung versorgt werden  und auch gut betreut werden können, suchen wir 50 Paten, die für 20 Euro im Monat eine Patenschaft für jeweils ein Kind übernehmen. Zunächst ist an eine Dauer von drei Jahren gedacht. Durch den direkten Kontakt mit „Hands at Work“ ist eine genaue Verwendung der Spenden gewährleistet. Der Kirchenkreis sammelt und überweist direkt an das Hilfsprojekt. Weitere Infos zum Projekt und den Flyer finden Sie hier.

St. Marien beim Stöckter Faslam 2017

Anläßlich des Reformationsjubiläums hat sich eine privat organisierte Gruppe aus St. Marien am diesjährigen Faslamsumzug mit einer „festen Burg“ beteiligt.
Nach 8 km, 6 Stunden und 30.000 Tanzschritten kamen die Faslamsgruppe von St. Mariechen an ihrem Ziel an. Beschwingt, fröhlich und ausgelassen tanzten 26 Lutheris auf den Winsener Straßen. Am Faslamssonntag wurde die Kollekte (=Bonbons) an die Zuschauer verteilt und mit eigens gedruckten Faslamsbibeln die Stimmung gehoben. Martin Luther und seine Frau Käthe verteidigten ihre Thesen im Stöckter Nieselregen.
„Wir sind evangelisch!“ – und das ist gut so. Faslam macht am Ende ein wenig fußlahm – aber glücklich. Un den 17. Platz gab es in der Bewertung des Wagens :-).

Weitere Bilder können Sie hier anschauen.

 

 

 

Ältere Beiträge «