Sanierung des Kirchturms

Die Kirchengemeinde St. Marien weist darauf hin, dass ab Montag, den 27. Mai 2024 rund um den Kirchturm der St. Marien-Kirche ein Baugerüst aufgebaut wird. Während der Aufbauarbeiten wird der Bereich um den Turm gesperrt sein. Nachdem das Gerüst aufgestellt ist, wird der Durchgang unterm Turm wieder für Fußgänger frei begehbar sein.

Der Grund für diese Maßnahme liegt darin, dass bei der letzten Sanierung des Kirchturms speziell angefertigte Formziegel geliefert und verbaut wurden, die nun Risse aufzeigen. Durch einziehende Feuchtigkeit und Frost können dann Teile dieser Formziegel abbrechen und somit eine Gefahr darstellen. Um dies zu verhindern, wird der gesamte Kirchturm nach schadhaften Ziegeln abgesucht und Schäden ausgebessert. Ferner werden ein Teil der Mörtelfugen zwischen den Ziegeln und die neben den Ziffernblättern der Kirchturmuhr verputzten Flächen erneuert.

Die Kirchengemeinde geht davon aus, dass diese Maßnahme bis in den Spätherbst hinein dauern wird.

Die Finanzierung dieser Maßnahme erfolgt durch die Landeskirche Hannovers und den Kirchenkreis Winsen (Luhe).