Kategorie: Video

Andacht zum Sonntag Quasimodogeniti

Hören und sehen Sie die Andacht von Vikarin Friederike Wöhler auch unter https://youtu.be/d-ox1qpnqW4 (mit dem Aufruf des Links akzeptieren Sie die Datenschutzbedingungen von YouTube).

Christus ist auferstanden!
Heute ist der erste Sonntag nach Ostern. Die Osterbotschaft und die Osterfreude wirken bei mir noch nach, obwohl dieses Osterfest ganz anders war als sonst – viel kleiner und viel ruhiger, ohne gemeinsame Osternacht und ohne gemeinsames Osterfrühstück. Weiter lesen…

Choräle vom Glockenturm

Am Ostersonntag 2020 hat Kantor Reinhard Gräler auf dem Glockenturm der St.-Marien-Kirche – gut hörbar in der Stadt – Osterlieder auf der Posaune gespielt. Unter https://youtu.be/woPQbcQIjiE hören Sie „Christ ist erstanden“, EG 99, „Gelobt sei Gott im höchsten Thron“, EG 103 und „Wir wollen alle fröhlich sein“, EG 100. (Mit dem Anklicken des Links akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von YouTube.) Auch an einigen folgenden Tagen werden mittags Choräle vom Turm erklingen.

Segen-to-go

Am Ostermorgen konnte man an der Kirchentür die Anleitung zum Osterspaziergang mitnehmen. Von nun an gibt es an der Wäscheleine bei der Kirche einen neuen Text. „Segen-to-go“ – ein ermutigendes Wort zum Mitnehmen. Kommen Sie vorbei und nehmen Sie sich Ihren persönlichen Segen mit. ein paar erklärende Worte dazu von Pastorin Duda unter diesem Link.

Ein Ostergruss in sechs Sprachen

Der Internationale Bibelkreis „MuG-Time“ grüßt alle ganz herzlich mit einem Ostergruß in Deutsch, Englisch, Farsi, Französisch, Zulu und Arabisch. Untermalt ist der grüß mit dem Osterlied aus Tanzania „Er ist erstanden, Hallelujah“.
Hier der Link zum Video.

 

Zum Karfreitag

Auf der Konfirmandenfreizeit im Februar haben wir mit den Konfirmanden zu einzelnen Abschnitten der Passionsgeschichte gearbeitet. Eine Gruppe hat zur Kreuzigung Jesus diesen Film erstellt. Insbesondere die Geräusche und die Lichtveränderung sind zu beachten.
Am Kreuz hängt Jesus mit ausgebreiteten Armen.
Gott hätte es sich leicht machen können, aber er hat es sich und uns schwer gemacht.
Er ist dem Leid nicht aus dem Weg gegangen.
Er hat ertragen, was wir alle ertragen – Einsamkeit und Angst, Verzweiflung und Schmerz.
Im Kreuz, ist er Mensch geworden – einer von uns.
Ganz nah, den Einsamen, den Ängstlichen, den Zweifelnden und Leidenden.
Ganz nah auch bei dir!
Das Kreuz verbindet
Himmel und Erde
Gott und Menschen
Menschen untereinander.
Seid gesegnet mit dem Zeichen des Kreuzes.
Ihre Pastorin Flore Duda