«

»

Gottesdienst zur Ausstellung mit Musik zur Orgelreise

Am Sonntag den 13.08.2017 laden der Heimat und Museumsverein Winsen (Luhe) und die Kirchengemeinde St. Marien Winsen (Luhe) zu einem besonderen Vormittag ein. Im Rahmen der Kabinett-Ausstellung „Kirchenzyklus von Brigitte Kranich“ Linolschnitte von Kirchen der Region die im Marstall Museum noch bis zum 31.10.2017 zu sehen ist, wird bereits im Gottesdienst auf eine Arbeit von Brigitte Kranich eingegangen. Die Künstlerin ist im Gottesdienst, der um 10.00 Uhr mit Pastorin Ulrike Koehn in der St.-Marien-Kirche gefeiert wird, anwesend. Brigitte Kranich wird anhand des Bildes der siebte Schöpfungstag etwas zu ihren Arbeiten sagen. Das Original des Bildes wird in der Kirche zu betrachten sein. Im Anschluss an den Gottesdienst können die Gottesdienstbesucher an einer Führung durch die Ausstellung im Marstall teilnehmen. Die farbigen Linolschnitte von Brigitte Kranich haben eine eigene Bildsprache. Erträumte Landschaften, bekannte Kirchen aus der Region, Pflanzen und Tiere, Menschen und Engel tauchen auf in den Szenen auf und bringen die biblischen Motive zum leuchten. Freuen Sie sich auf einen farbenfrohen Gottesdienst, der auch eine besondere musikalische Prägung hat, da er der Auftakt zu Reinhard Grälers Orgelreise durch den Kirchenkreis darstellt.

Zu »Lieder von Martin Luther auf Orgeln im Kirchenkreis Winsen« laden Henning Trost und Reinhard Gräler am Sonntag, 13.08.2017 ein. Die Orgelreise beginnt um 10 Uhr mit dem Gottesdienst in der St.-Marien-Kirche Winsen (Luhe). Anschließend geht es auf eine Rundreise in die Kirchen von Salzhausen, Egestorf und Ramelsloh. In Ramelsloh gibt es einen kleinen Mittagsimbiss. Der Abschluss findet in Winsen (Luhe) statt. Für einen Kostenbeitrag von 10 € gibt es die Gelegenheit, mit einem Bus mitzufahren. Unterwegs werden Sie über die jeweils zu hörenden Instrumente informiert. Ausgewählt wurden vier charakteristische Orgeln: die große neobarocke Winsener Ott-Orgel von 1960, die barocke Stilkopie in Salzhausen (Becker 1997) und die romantischen Furtwängler-Orgeln in Egestorf von 1867 und Ramelsloh von 1912. Auf dem musikalischen Programm, dass den jeweiligen Orgeln angepasst ist, stehen Choräle aus Bachs „Orgelbüchlein“, Mendelssohns Orgelsonate „Aus tiefer Not“ sowie Regers große Fantasie über „Ein feste Burg“. Der Zeitplan für diejenigen, die nur einzelne Konzerte besuchen können: 10.00 Uhr Gottesdienst Winsen, 11.30 Uhr Orgelkonzert in Salzhausen mit Reinhard Gräler, 12.15 Uhr Orgelkonzert in Egestorf mit Henning Trost Mittag – Imbiss im Gemeindehaus von Ramelsloh, 13.30 Uhr Orgelkonzert in Ramelsloh mit Henning Trost.