«

»

Gute-Nacht-Geschichten in der Kirche

Pieps ist eine Kirchenmaus, die vielen Kinder von den Gute-Nacht-Geschichten in der St.-Marien-Kirche bekannt ist und sie war auch in diesem Jahr wieder bei den Gute-Nacht-Geschichten dabei. Pastorin Ulrike Koehn und das Gute-Nacht-Geschichten-Team hießen die Kinder willkommen und nach einem Begrüßungslied ging es dann in die Kirche. Hier wurden von Pieps und ihren Freunden Geschichten erzählt, es wurd gesungen, gelacht, gebetet und zum Schluss gab es den Gute-Nacht-Segen.

Eine Teilnehmerin erzählt: „Wir haben nach den Gute-Nacht-Geschichten noch am Sonntag, 9. Juli mit einigen Kindern am Gottesdienstbeginn teilgenommen und unser Lied gesungen. Anschließend waren wir im Gemeindehaus zum Bilderbuchkino und die Maus Pieps hat die Kinder begrüßt, dann ging es nach draußen in den Garten, wo wir mit den Kinder einen Altarbehang angefertigt haben. Nach dem Motto „Hier stehe ich….“ wurden Fußabdrücke aufgetragen. Zum Schluss haben wir uns den Martin im Turm angeschaut!“